Heute ist Sonntag. Für viele arbeitsfreier Tag.

Nächste Woche ist auch wieder Sonntag. Und darauf die Woche auch. Schön. Denn für den Großteil der Bevölkerung ist der Sonntag arbeitsfrei.

Ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung muss auch an Sonntagen arbeiten, damit diese Gesellschaft funktioniert. Danke dafür, dass Menschen im Krankenhaus, bei der Feuerwehr, der Polizei, dem Energieversorger, dem Wasserwerk undundund arbeiten um alles am Laufen zu halten.

Dieses Jahr ist der nächste Sonntag, schon etwas besonders: Weihnachten. Aus Sicht der im Einzelhandel Beschäftigten ein schöner Umstand: das erste Mal seit Jahren hätten sie auch die Möglichkeit den gesamten Tag mit ihren Familien und/oder Freunden zu verbringen. Profit vs Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten. Was wird sich am Ende durchsetzen?

Ich schreibe das hier auf, weil ab gleich noch über 80 Stunden Zeit für die letzten Einkäufe und Geschenke zu Verfügung stehen. Ich bin mir sicher: in diesen Stunden ist es möglich für 72 h Essen und Getränke zu kaufen. Ich bin mir sicher, dass es machbar ist die letzten Geschenke zu kaufen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich als Kunde zwar König bin, aber kein Tyrann sein möchte.

Deshalb werde ich nächsten Sonntag nirgendwo einkaufen gehen.

Ich hoffe, dass viele Mitarbeitende im Einzelhandel wie an einem normalen Sonntag zuhause bleiben. Ich hoffe, dass den Mitarbeitenden trotz der Möglichkeit kein regulär freier Sonntag weggenommen wird. Für mich muss jedenfalls kein Geschäft am arbeitsfreien Sonntag öffnen.

Eine schöne Adventswoche für alle.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen